Klatsch und Tratsch für die Daheimgebliebenen

Der Lagerdraht teilt den Daheimgebliebenen das Neuste aus dem Lager in Form von unterhaltsamen Telegrammen und/oder Lagerschnapschüssen mit. Über Neuigkeiten zu verschiedensten Themen wird hier berichtet wie auch über die laufenden Umbauten, welche das Ferienhaus Alphorn noch verschönern.

Beiträge filtern nach: Alle Lagerdraht News aus dem Haus Umbau

Mittelstufenlager Primarschule Trogen, Freitag, 28.08.2015

Liebe Lagerdrahtleser

Schon ist es wieder vorbei, unser Lager! Es hat mächtig Spass gemacht - vom Anfang bis zum Ende! Leider hatten wir immer wieder ein paar angeschlagene Kinder, doch sind diese zum Glück schnell genesen und konnten bei fast allen Programmteilen mittun. Auch heute war das nochmals so. Die Leitercrew wurde beim Putzen tatkräftig von fast allen Kindern unterstützt, so dass wir das Lager pünktlich und ohne Beanstandungen abgeben konnten. Die wenigen Kurven hinunter ins Tal genügten dann schon wieder und einige Kinder verlangten nach einem der ominösen Beutel, welche dann allerdings ungenutzt blieben. Der Halt in Hergiswil gab uns die Möglichkeit in die Glasentstehung Einblick zu erhalten und bescherte uns eine selbstgeblasene Mittelstufenglaskugel. Beim Mittagessen im Glasipark konnten wir nochmals Kontakte knüpfen, quaseln und spielen.
Mit der Verspätung unserer Ankunft konnten dann wohl auch die meisten gut umgehen: Die einen nutzten die Zeit zum Arbeiten, die anderen zu einem Café im Ernst und wir im Bus sangen, trieben Spässe, lachten, gähnten oder schliefen.
Nun danke ich der Küchencrew für das Fünfsterneessen, dem Leiterteam für die spassige und partnerschaftliche Zusammenarbeit und den Kindern für den meist fairen und gutlaunigen Umgang! Geniesst alle das wohlverdiente Wochenende!
Dominik der Lagerkuhrier

p.s. Danke für die positiven Rückmeldungen zu diesem Projekt

Mittelstufenlager Primarschule Trogen, Donnerstag, 27.08.2015

Heute sind wir mit einem feinen Frühstück in den Tag gestartet. Danach sind wir zum Kloster gelaufen. Dort hatten wir eine spannende Führung mit Pater Andri. Als die Führung vorbei war, hatten wir noch eine Stunde Zeit für die Dorf-Rallye und um etwas zu kaufen. Dann sind wir mit dem Bus gefahren und in den Wald gewandert. Im Wald war das Feuer bereit für das Mittagessen: Cervelats und Kartoffelalat. Als wir fertig gegessen hatten, gingen wir in den Seilpark. Dort hatten wir zuerst eine Einführung in das Klettern. Danach haben wir uns in Gruppen geteilt. Wir haben mit Route eins begonnen und konnten bis Route sechs klettern.

Mittelstufenlager Primarschule Trogen, Mittwoch, 26.08.2015

Heute zum Frühstück gab es wie immer Brot, Marmelade und Butter. Später hatten wir eine Olympiade. Die Posten waren: ein Bobbycarrennen, Eierlauf, Tischtennis-Rundlauf, Wikingerschach, Kerzen löschen/jonglieren, Blachen-Volleyball, und Seilziehen/Slackline. Immer zwei Dreiergruppen haben gegeneinander gespielt. Zwischendurch gab es Älpler Magronä mit Apfelmus. Nach der Olympiade gingen wir zum Robinson-Spielplatz. Wir fuhren mit ein paar Flossen und hatten sehr viel Spass. Als wir nach Hause kamen, gab es schon ein paar Minuten später Abendessen. Wir assen Suppe und zum Dessert Birchermüesli. Nach dem Abendessen machten wir unsere Ämtlis und entschieden uns welchen Film wir beim Abendprogramm schauen werden. Nach dem Abendprogramm räumten wir auf und gingen danach ins Bett.

Mittelstufenlager Primarschule Trogen, Dienstag, 25.08.2015

Heute waren wir auf einer Wanderung. Es gab zwei Varianten. Bei der grossen Wanderung musste man um 5 Uhr morgens aufstehen. Um sechs Uhr fuhr uns die Luftseilbahn mit dem Wildhüter nach Ristis auf 1606 MüM. Es war noch dunkel und neblig, als wir wegliefen. Unterwegs sahen wir Murmeltiere und Gämsen. Die Murmeltiere hörten wir auch pfeifen, weil sie vor uns Angst hatten. Die Rugghubelhütte befindet sich auf 2294 MüM. Der Abstieg führte uns zum Härzlisee.
Die Kleine Wanderung bestand aus einer Schatzsuche. Man musste Schatztruhen mit Buchstaben suchen und daraus ein Lösungswort basteln, doch nur eine Gruppe schaffte es. Die Schatzsuche endete beim Herzlisee. Dort gab es einen Barfussweg, der uns immer wieder durch das eiskalte Wasser des kleinen Sees führte. Fast alle wagten das Abenteuer. Nach dem Abstieg nach Ristis spielten wir lange auf dem Alpenspielplatz.
Unten beim Lagerhaus duschten alle, spielten lange draussen bei schönstem Wetter, denn die Wolken hatten sich unterdessen verzogen. Nun steht noch der Beautyabend bevor.

Mittelstufenlager Primarschule Trogen, Montag, 24.08.2015

Mit kleiner Verspätung sind wir in Trogen abgefahren. Im Tierpark konnten wir tolle Beobachtungen machen und uns auf den abwechslungsreichen Spielplätzen vergnügen. Die Bären und Wölfe haben dabei am meisten in den Bann gezogen.

Danach haben wir unser Lagerhaus in Engelberg bezogen und das Dorf ein erstes Mal erkundet. Alles bei trockenem und teilweise sonnigem Wetter.

Das abendliche Casino geriet dann eher kurz, da viele Kinder müde frühzeitig ins Bett gingen.

Mittelstufenlager Primarschule Trogen, Lagervorbereitung

Unsere Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Die Kinder haben das Abendprogramm bestimmt und bereiten es in Gruppen vor. Auch die Olympiade wird von den Kindern geplant und organisiert. Zudem gestaltet eine Gruppe Tischkärtchen, damit wir bei jeder Mahlzeit im Essraum die Tischordnung variieren können.

Mittelstufenlager Primarschule Trogen, Reken

Schon vor einigen Wochen waren wir in Engelberg und haben uns Haus und Umgebung angeschaut. Alles, was wir zu sehen bekamen, hat uns beeindruckt. Wir freuen uns auf das gemeinsame Lager der ganzen Mittelstufe Trogen!

Neu: Duvets zu mieten

Ab sofort liegen Sie auf Wunsch noch komfortabler...

Gerne stellen wir unseren Gästen auf Wunsch Duvets zum Mieten bereit. Der Preis pro Duvet/Aufenthalt beträgt CHF 10.00. Teilen Sie uns spätestens bei der Ankunft mit, ob Sie von diesem Angebot profitieren möchten.

Gebündelte Infos im Eingangsbereich

Sabine Zgraggen

Eingangsbereich wurde sanft erneuert. Alle wichtigen Infos finden Sie nun dort.

Erstaunlich, was man alles aus einem alten Nussbaumbett machen kann. Den Fantasien sind keine Grenzen gesetzt. Wir haben daraus ein Anschlagbrett gemacht. Hier finden Sie alle wichtigen Infos zum Haus. Die Anschlagbretter in den beiden Hausteilen haben wir belassen. Diese geben Ihnen Platz die Infos für Ihre Gruppen aufzumachen.

Gleich neben dem Anschlagbrett haben wir mit Altholz den Radiator eingepackt. Darauf finden Sie alle wichtigen Prospekte.

So sind nun alle wichtigen Infos gebündelt an einem Ort zu finden.

Neue Postkarten

Sabine Zgraggen

Neue Alphorn Postkarten sind eingetroffen.

Endlich sind sie da. Unsere neuen Postkarten. Die Hälfte davon sind tierisch, die andere Hälfte zeigen Landschaften rund um Engelberg. So schön ist es hier...

Wir geben die Postkarte bei der Abreise ab. Auf Wunsch können sie aber auch bei uns bezogen werden.

Frohes Osterfest

Auch im Alphorn kam der Osterhase vorbeigehoppelt...

Er brachte uns - resp. unseren Gästen - ein schönes Osternästchen gefüllt mit bunten Eiern und einem Hauch Frühling.

Wir danken dem Hase ganz herzlich. Ihm und allen anderen wünschen wir frohe Ostertage.

Neben dem Glatteis

Sabine Zgraggen

Ab sofort kann man die Bandenwerbung des Ferienhauses Alphorn im Sporting Park bewundern.

Viele junge Nachwuchs Eishockystars finden den Weg in den Sporting Park Engelberg. Nebst den verschiedenen Mannschaften des EHC Engelbergs besuchen auch Mannschaften aus Russland und Skandinavien die Halle. Elegant drehen Eiskunstläuferinnen ihre Pirouetten. Aber auch all jene, die unfreiwillig ihre Pirouetten auf dem Eis hinlegen oder Zuschauer und Fans die Eisluftschnuppern möchten, trifft man hier.

Wir hoffen natürlich, dass sich in der kühlen Eishalle das eine oder andere Zuschauer Herz für das Alphorn erwärmt und unser Ferienhaus buchen wird.

Neues Tourismusreglement

Sabine Zgraggen

Ab Januar 2014 wird in Engelberg ein neues Tourismusreglement angewandt.

Mit der Annahme des neuen Tourismusreglements der Einwohnergemeinde Engelberg vom 24. November 2013 tritt die neue Beherbergungsgebühr basierend auf dem neuen Tourismusgesetz des Kantons Obwalden per 1. Januar 2014 in Kraft.

Die wesentlichen Neuerungen im Überblick:

  • Der Name Kurtaxe wird neu in Tourismusabgabe umgewandelt
  • Die neue Tourismusabgabe wird mehrwertsteuerpflichtig und gehört in den Beherberungspreis
  • Die Tourismusabgabe wird dem Beherberger als Pauschale in Rechnung gestellt und basiert nicht mehr auf Preisen pro Person/Nacht
  • Dies hat auch Auswirkung auf die Preispolitik des Ferienhauses Alphorn. Wir werden die Preise für das Jahr 2014 belassen wie sie sind, da bereits viele Verträge abgeschlossen sind und dies über das ganze Jahr hindurch. Ab 1. Januar 2015 werden wir neu die Preise inkl. Tourismusabgabe und sämtlichen Nebenkosten ausweisen. Somit werden vor Ort keine weiteren Kosten mehr für unsere Kunden anfallen, mit Ausnahme der individuellen Telefon- und Schadenersatzkosten. Dies vereinfacht die Preiskalkulation für unsere Kunden, da sie keine Preis-Zuschläge vor Ort mehr einkalkulieren müssen.

    Da wir über eine gute Auslastung verfügen, müssen unsere Kunden auch nicht mit einem Preisaufschlag ab 2015 rechnen. Die ehemalige Kurtaxe belief sich auf Fr. 1.90 pro Person/Nacht für Personen ab 12 Jahren. Per 1. Januar 2015 werden wir die Beherbergungspreise um Fr. 1.30 pro Person/Nacht anpassen. Diese Preisanpassung behinhaltet den Anteil der Tourismusabgabe sowie alle weiteren Nebenkosten wie Strom, Wasser, Heizung, Abwasser und Kehrichtgebühren. Die neue Preisliste ersehen Sie hier...

    Unsere Stammkunden, welche im Jahr 2014 bereits wieder für das Jahr 2015 buchen, informieren wir selbstverständlich auch persönlich direkt vor Ort.

    Inserate Bildung Schweiz

    Sabine Zgraggen

    Das Ferienhaus Alphorn geht werbetechnisch neue Wege. Nach dem wir die letzten Jahre nie aktiv auf dem Markt getreten sind, haben wir jetzt beschlossen, unser neues Ideen-Reich zu bewerben.

    Dass wir über einen neuen Aufenthaltsraum mit einem zusätzlichen Gruppenraum verfügen, möchten wir möglichst schnell publik machen. Uns ist natürlich bewusst, dass die Gruppen nicht nur wegen dem Ferienhaus Alphorn und dem neuen Ideen-Reich die Destination Engelberg buchen, sondern auch, weil Engelberg so viel zu bieten hat - Sommer wie Winter. Auch möchten wir aufzeigen, dass Engelberg schnell erreichbar ist. Drei Hauptbotschaften stehen im Mittelpunkt:

  • Uriges (etwas anderes) Ferienhaus mit neuem Ideen-Reich
  • Engelberg ist DIE Sommer- und Winter-Destination, um etwas zu erleben
  • Engelberg und das Ferienhaus Alphorn sind schnell erreichbar.
  • Jetzt hoffen wir natürlich, dass möglichst viele Lehrerinnen und Lehrer sich angesprochen fühlen und die Destination Engelberg mit unserem Ferienhaus Alphorn buchen. Wir sind gespannt...

    Neuer Hausschuh

    Sabine Zgraggen

    Ab sofort haben wir neue Hausschuhe im Ferienhaus Alphorn.

    Im ganzen Haus haben wir Hausschuh-Pflicht. Da haben wir uns gedacht, wir stellen unseren Gästen ganz spezielle Hausschuhe zur Verfügung - solche, die nicht alle haben. Dabei handelt es sich auch eher um Frauenschuhe, als Hausschuhe.

    Da sie so selten sind, verraten wir nun auch nicht, wo wir sie gefunden haben und überlassen es unseren Gästen, ihre eigenen Hausschuhe mitzubringen.

    LOGIN LAGERDRAHT:


    Login
    Berichten Sie hier von Ihrer Woche. Wir freuen uns über Ihre Erlebnisberichte Als Lagerleiter können Sie sich hier registrieren und einen Beitrag mit Ihren Schülern/Teilnehmern über die Woche erfasssen und auf unserer Seite publizieren
    Ganz einfach registrieren Schicken Sie uns ihre Mail Adresse und sie erhalten sofort per Mail das Passwort für den Lagerdraht
    Passwort anfordern